Info

Austrasse
Zürich

Studie: 2019
Realisierung: 2020–2024
Bauherrschaft: Zürich Versicherungsgesellschaft

In Sichtweite unseres Büros, auf dem bewaldeten Moränenhügel, der vom historischen Kern von Wiedikon bis in die Binz reicht, liegt der ehemalige Hauptsitz der Zürich Versicherungen. Durch den Umzug Ende 2021 an den Mythenquai, eröffnet sich die Gelegenheit Wohnbauten zu realisieren, die 2023 bezogen werden können. Hierfür konnte 2019 ein selektiver Studienauftrag zusammen mit WSG und Balliana Schubert Landschaftsarchitekten gewonnen werden.

Im 19. Jahrhundert wurde an eben dieser exponierten Stelle die Brauerei Uetliberg errichtet. Sie wurde 1921 von Hürlimann, dem direkten Konkurrenten vom anderen Sihlufer, aufgekauft und stillgelegt. In den 1980er Jahren erwarb die Versicherungsgesellschaft das Grundstück und errichtete ihren Hauptsitz, der nun wiederum der Wohnüberbauung weicht. Ein Belt Walk führt um zwei längliche, vielwinklige Baukörper, die den Hügel fassen und seiner Topografie folgen. Es entsteht ein zusammenhängender und deshalb prägender Landschaftsraum – der Waldgarten. Eine filigrane, knospenartige Balkonschicht und eine schützende, reflektierende und rindenartige Keramikfassade übersetzen das Waldthema in die Gebäude und lassen die Wohnbereiche fliessend in den Aussenraum übergehen. Die innere Struktur der Gebäude ist orthogonal organisiert und kontrastiert die komplexe Gebäudeabwicklung. Eine Vielzahl an Wohntypologien entsteht, die ein breites Publikum ansprechen und somit zu einer durchmischten Nutzung beitragen. Entlang der Austrasse fügt sich ein weiterer Baukörper in die städtebaulich übergeordnete Struktur der strassenbegleitenden Häuser ein.

Auf dem Moränenhügel, der von Wiedikon bis in die Binz reicht, liegt der ehemalige Hauptsitz der Zürich Versicherungen. Deren Umzug eröffnet die Gelegenheit Wohnbauten zu realisieren, die 2024 bezugsbereit sind. Hierfür konnte 2019 ein Studienauftrag gewonnen werden. Ein Belt Walk führt um zwei längliche, vielwinklige Baukörper, die den Hügel fassen. Es entsteht ein prägender Landschaftsraum – der Waldgarten. Eine knospenartige Balkonschicht und eine rindenartige Keramikfassade übersetzen das Waldthema in die Gebäude. Die innere Struktur der Gebäude ist orthogonal organisiert und kontrastiert die komplexe Gebäudeabwicklung. Es entstehen Wohntypologien für ein breites Publikum.

Austrasse, Zürich

Austrasse, Zürich

Austrasse, Zürich

Austrasse, Zürich

Austrasse, Zürich

Austrasse, Zürich

Team: 
Georgios Papoulias, Tobias Seemann, Flavio Facchini, Gabriela Bărbulescu, Mariana Silva, Aleksandra Lisiak, Raul Vașvari, Kilian Lederer, Alexandra Arndt, Stephanie Klein, Fabienne Hug, Xiang Li
Projektleitung: Christian Brawand, Friederike Arck


In Zusammenarbeit mit:
WSG AG, Zürich; Balliana Schubert Landschaftsarchitekten, Zürich; PZM Ingenieure Haustechnik, Zürich; Synaxis Ingenieure, Zürich; Lüchinger Meyer Ingenieure, Zürich

Austrasse, Zürich
/ 15