Info

Dolderstrasse
Zürich

Wettbewerb 2009
Realisierung 2009–2010
Bauherrschaft: Stiftung PWG

Die Dolderstrasse verbindet das gleichnamige Hotel auf dem Zürichberg mit der Stadt am See. Auf halbem Weg finden sich zwei stattliche Jugendstilhäuser, die 1908 ursprünglich für die Mitarbeiter des noblen Gasthauses erbaut wurden und sich mittlerweile im Besitz der Stiftung für den Erhalt von preisgünstigem Wohnraum (PWG) befinden. Dank einem gewonnen Projektwettbewerb 2009 konnte die originale Bausubstanz sanft saniert und ein neuer Zugang zur gemeinsamen Dachterrasse geschaffen werden.

Über einem Sockelgeschoss aus Kunststein finden sich jeweils drei vielfältig geschmückte und ausdifferenzierte Obergeschosse unter einem Mansardendach mit Dachzinne. Die reichhaltige Atmosphäre setzt sich im Innern mit aufwändigen Holzarbeiten und werthaltigen Oberflächen fort. Die Raumstruktur der Altbauwohnungen, ein für die Zeit typischer Kammergrundriss mit Mittelgang und angrenzenden Räumen, verfügt über eine hohe Flexibilität und entspricht auch den heutigen Wohnbedürfnissen. Mit präzisen Eingriffen wurden die Oberflächen, Bäder und Küchen im Geiste des stimmungsvollen Innenausbaus der Wohnungen erneuert. Im Dachgeschoss entstand eine grosse Wohnung mit überhoher Küche und Enfilade, sowie ein verglaster Dachzugang, der das Treppenhaus belichtet. Die Dichte an Details mit Täfern, Tapeten und Terrazzo adelt die Bewohner und holt etwas Glanz aus der Belle Epoque in die Zwinglistadt.

Zwei stattliche Jugendstilhäuser, die 1908 an der Dolderstrasse für die Mitarbeiter des gleichnamigen Hotels erbaut wurden, befinden sich mittlerweile im Besitz der Stiftung PWG. Dank einem gewonnen Projektwettbewerb 2009, konnte die originale Bausubstanz sanft saniert und ein neuer Zugang zur gemeinsamen Dachterrasse geschaffen werden. Mit präzisen Eingriffen wurden die Oberflächen, Bäder und Küchen im Geiste des stimmungsvollen Innenausbaus der Wohnungen erneuert. Die Dichte an Details mit Täfern, Tapeten und Terrazzo adelt die Bewohner und holt etwas Glanz aus der Belle Epoque in die Zwinglistadt.

Team: 
Jonas Krieg, Christiane Illing, Martin Haller
Projektleitung: Jürg Andreas Riedl


In Zusammenarbeit mit:
Restaurator Kurt Greber, Zürich; Thomas Melliger Bauplanung, Zürich

Dolderstrasse, Zürich
/ 9