Info

Haus am Belt Walk
Zürich

Direktauftrag: 2015
Realisierung: 2019-2021
Bauherrschaft: Helvetia Versicherungen
Auszeichnung: best architects 23

An der Flanke des Moränenhügels, der in Wollishofen den Zürichsee begleitet, steht das Mehrfamilienhaus am Belt Walk in direkter Nachbarschaft zur Siedlung Bellariarain. Die exponierte Lage am abschüssigen Terrain und der daraus resultierende Blick auf den Zürichsee sind prägend für den Ersatzneubau, der aus einem Studienauftrag 2014 hervorging und dessen acht Wohnungen 2021 bezogen wurden.

Wie das Relikt einer Schanze schmiegt sich das Haus an die Wölbung des Bellariarains und fächert sich anmutig zur Seesicht auf. Hangseitig betritt man die Hausnummer 5 ebenerdig im zweiten Obergeschoss. Eine verwinkelte, dreiläufige Treppe führt durch das als Zweispänner konzipierte Haus. Die beinahe symmetrisch aufgebauten Wohnungen werden über ein Entrée betreten, das zugleich als Verteiler für Zimmer und Bad fungiert. Dem Lichteinfall folgend, gelangt man in den grosszügigen, polygonalen Wohn- und Essbereich. Eine offene Erkerküche, dreischenklig wie die Treppe, bildet zusammen mit der Loggia den Abschluss der Wohnungen. Die Vor- und Rücksprünge in der Silhouette des Hauses schaffen spannungsvolle Innenräume und eröffnen einen mehrseitigen Aussenraumbezug für sämtliche Wohnungen. Übereinander liegende, raumspezifische Öffnungen sowie die gerippte Metallverkleidung der geschlossenen Bereiche verleihen der Fassade eine vertikale Betonung. Zusammen mit der verwinkelten Segmentierung der Fassadenabwicklung wird so eine verspielte und schlanke Wahrnehmung erreicht, die das Barock anmutende Volumen kontrastiert.

Das Haus am Belt Walk steht in direkter Nachbarschaft zur Siedlung Bellariarain in Wollishofen. Die Lage am Moränenhügel und der Blick auf den Zürichsee sind prägend für den Ersatzneubau, dessen acht Wohnungen 2021 bezogen wurden. Eine verwinkelte, dreiläufige Treppe führt durch das, als Zweispänner aufgebaute, Gebäude. Über ein Entrée gelangt man in den polygonalen Wohn- und Essbereich. Eine offene Erkerküche und eine Loggia bilden den Abschluss der Wohnungen. Vor- und Rücksprünge in der Silhouette eröffnen einen mehrseitigen Aussenraumbezug für sämtliche Wohnungen.

Haus am Belt Walk, Zürich

Haus am Belt Walk, Zürich

Team:
Elena Pérez Borrell, Giacomo Congedo, Gianluca Ceriani, Jürg Andreas Riedl, Philipp Grunwald, Stephanie Klein, Mirjeta Elmazi
Projektleitung: Mischa Trnka, Doris Tinner


In Zusammenarbeit mit:
manoa Landschaftsarchitekten, Meilen; Synaxis Bauingenieure, Zürich; Rogger Ambauen Baumanagement, Luzern

Haus am Belt Walk, Zürich
/ 16