Info

Römerstrasse
Baden

Wettbewerb: 2010
Realisierung: 2018–2023
Bauherrschaft: SGI Zürich
Auszeichnung: best architects 24 in Gold

Die heissen Quellen am Limmatknie gaben Baden seinen Namen. Aus dem Ortskern führt die nach den Erbauern benannte Römerstrasse ins Industriegebiet. Hier wurde 1891 die Brown, Boveri & Cie – die heutige ABB – gegründet. Eine Villa der Gründer und das weitläufige Industrieareal zeugen vom einstigen Glanz des Standortes. Etwas peripher, am bewaldeten Steilhang zur Limmat hin, stehen vier pavillonartige Erweiterungsbauten aus den 60er Jahren. Dank eines erfolgreichen Wettbewerbes 2010 konnte die filigrane Bürostruktur in 78 Eigentumswohnungen umgebaut und 2023 bezogen werden. 

Kern des Entwurfs ist eine Enfilade aus Sottoportegos – öffentlichen Durchwegungen im Erdgeschoss – welche das Rückgrat der vier Volumen bildet und die Erschliessung anbindet. Die Treppenhäuser liegen neu im Bauch des Gebäudes und steifen die von effizientem Materialeinsatz geprägte Substanz aus. Das Thema der Enfilade setzt sich in den grosszügigen Wohnungen fort und auch die statisch notwendigen Eingriffe an der betonierten Kassettendecke manifestieren sich in Form massiver, raumgliedernder Stützen und Wohnungstrennwänden. Als Kontrast windet sich eine filigrane, schürzenartige Fassade mit einem dynamischen Ballett aus textilen Ausstellmarkisen um die Gebäude und bringt etwas vom alten Glanz zurück. Dank dem Erhalt der Gebäudestruktur besteht der ortsspezifische Bezug zum Flussraum weiter und ein nahtloses Kapitel in der Stadtentwicklung Badens wurde fortgeschrieben.

Aus dem Ortskern Badens führt die Römerstrasse ins Industriegebiet. Hier, etwas peripher vom Areal der ABB, am Hang zur Limmat, stehen vier pavillonartige Bürogebäude aus den 60er Jahren. Dank eines erfolgreichen Wettbewerbes 2010, wurden diese zu 78 Eigentumswohnungen umgebaut, deren Bezug 2023 erfolgte. Kern des Entwurfs ist eine Durchwegung der vier Volumen im Erdgeschoss. Neue Treppenhäuser steifen die Substanz aus und führen zu grosszügigen Wohnungen. Dank dem Erhalt der Gebäudestruktur, besteht der Bezug zum Flussraum weiter und ein nahtloses Kapitel Stadtentwicklung wurde fortgeschrieben.

Römerstrasse, Baden

Team:
Monika Godlewska, Carlos Garcia, Marine Wyssbrod, Pavo Andelić, Stephanie Klein, Laura Micheli, Valentina Valera, Darragh Farrell, Kirsten Eisenhuth, Shi Shengyu, Remo Baumgartner, Matthias Marbes, Boris Gusic, Louis Wangler, Christoph Schmid
Projektleitung: Caroline Bock, Viola Richard


In Zusammenarbeit mit:
Müller Illien Landschaftsarchitekten, Zürich; befair partners, Zürich; Construktur, Baden

Römerstrasse, Baden
/ 17